Tiefenbacher-Wutscher Gerhild

Termine:

 

 







Systemische Aufstellungsarbeit

Enten Aufstellung„Leben ist, was uns begegnet, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben“.
(Henry Miller)

Aufstellungsarbeit ist eine Methode, um die eigenen Sichtweisen, Gefühle, Haltungen,  Wünsche, Bedürfnisse und Sehnsüchte in Bezug auf eine Fragestellung durch Darsteller (Repräsentanten) sicht-, hör- und fühlbar zu machen. Dabei zeigen sich mögliche Verstrickungen innerhalb von Systemen (Familie, Partnerschaft, Team, Arbeitsumfeld…), aber auch die - im Moment - passende Lösung in Bezug auf das Anliegen. Die Lösungen, die eine Aufstellung aufzeigen kann, sind oft überraschend anders, als erwartet. Ein Schwerpunkt meiner Aufstellungsarbeit ist das Verkörpern der jeweils eigenen Ressourcen, der eigenen inneren „heilen Natur“. Mit sich selbst  mehr verbunden zu sein, stärkt nicht nur das Selbstvertrauen, sondern fördert auch die eigene Lösungskompetenz.

Hilfreich können Aufstellungen bei persönlichen, familiären oder auch beruflichen Fragestellungen sein. Aufstellungsarbeit bewährt sich auch als Ergänzung zur Psychotherapie, sowie bei medizinischen Behandlungen. Die Rücksprache mit den TherapeutInnen bzw. ÄrztInnen wird empfohlen.